Jahresbericht 2014

Neben den regelmäßigen Arbeitseinsätzen dienstags im Museum – die im Schnitt von 3 Personen gestaltet wurden – konnten wir in 2014 zusätzlich nachfolgend aufgeführte Aktionen / Projekte durchführen:

13. Juni 2014

Fahrt zur Ausstellung “300 Jahre Friede zu Rastatt 1714 - 2014” nach Rastatt

Zu dieser Fahrt mit Besuch der Sonderausstellung im Rastatter Schloss hatten wir mit Ankündigung im Amtsblatt (Ausgabe 20/14) die Bevölkerung eingeladen.

Obwohl wir diese Veranstaltung – die wir auf Grund einer Einladung des „AK Heimatpflege im RP Karlsruhe“ zu verbilligten Konditionen anbieten konnten – meldeten sich insgesamt nur 5 Interessenten. Unsere Anreise nach Rastatt erfolgte deshalb an Stelle der vorgesehenen Stadtbahnfahrt mit dem PKW.

3. September 2014

Sommerferienprogramm - Mit den Heimatfreunden im Steinbruch

Nach einjähriger Pause hatten die Natur- und Heimatfreunde im TV Sulzfeld e. V. wieder einen Erlebnistag im Rahmen des Sommerferienprogramms der Gemeinde angeboten. Auf dem Programm stand wieder die – mittlerweile recht beliebte – Exkursion in den Mühlbacher Steinbruch, gekoppelt mit einer kurzen Besichtigung der Ravensburg.

Die Betreuer der Heimatfreunde konnten zu dieser Veranstaltung – die übrigens bei der Gemeinde „ratz fatz“ ausgebucht war - am 03.09. um 9:00 Uhr 12 Jungen und ein Mädchen begrüßen, die sich zu diesem Programmpunkt des Sommerferienprogramms angemeldet hatten.

Als Höhepunkt dieses Events darf sicherlich die Sprengung eines riesigen Felsblocks gewertet werden, welche die Teilnehmer erleben durften.

Im Amtsblatt - Ausgabe 37/14 – berichteten wir bereits ausführlich.

 

28. September 2014

Heimatfreunde bei Neueröffnung der Eppinger Linien-Weges präsent.

Am Sonntag, den 28.09.2014, fand eine Veranstaltung zur Neueröffnung des Eppinger Linien-Weges statt.

Im Vordergrund stand dabei die Eröffnung des im Bereich des „Naturpark Stromberg Heuchelberg“ gelegenen Abschnitts Sulzfeld – Kürnbach – Zaberfeld, der bei dieser Veranstaltung als künstlerisch-historischer Rundwanderweg vorgestellt wurde.

Die Natur- und Heimatfreunde waren bei dieser Veranstaltung mit einem Infostand vertreten und erläuterten an der Station „Bauernopfer“ die geschichtlichen Hintergründe rund um die Eppinger Linien.

So konnte unser Abteilungsleiter Franz Kowarsch um 14:00, bei seinem ersten Vortrag zu diesem Themenkomplex, nahezu 30 interessierte Zuhörer mit Informationen versorgen. Dabei war neben den geschichtlichen Beweggründen zur Entstehung der Eppinger Linien auch einiges an technischen Details, wie Bedeutung und Breite des so genannten „Verhacks“, Grabentiefe und weiteres mehr, dieser Verteidigungsanlage zu erfahren.

Auf reges Interesse stieß auch unser neuer, hier erstmals ausgelegter Info-Flyer.

 

5. Oktober 2014

Infostand bei der Eröffnung des Streuobsterlebnispfads

Bei der Veranstaltung zur Eröffnung des Streuobsterlebnispfades am Sonntag, 05. Oktober 2014, waren die Natur- und Heimatfreunde mit einem Info-Stand vertreten. Neben einer kleinen Ausstellung diverser Objekte aus dem Heimatmuseum, passend zum Thema, erläuterten wir an Hand eigens für diesen Zweck gestalteter Plakate unsere Arbeitsweise im Fotoarchiv. Des Weiteren waren 2 Ordner mit Aufnahmen aus dem Fotoarchiv ausgelegt, zu denen interessierte Besucher Angaben in vorgefertigten Listen machen konnten.

 

11. Oktober 2014

Museumsbesuche im Rahmen des Partnerschaftswochenendes

Zu oben genanntem Datum durften wir im Rahmen des Partnerschaftswochenendes zwei Delegationen der Partnerschaftsgemeinden, Avize in Frankreich und Nowosolna in Polen, im Heimatmuseum willkommen heißen.

Die Gäste aus Frankreich waren sehr von der Weiterentwicklung des Museums beeindruckt.

Auch die Teilnehmer der Führung für die Gäste der neuen Partnergemeinde Nowosolna, die das Museum zum größten Teil ja erstmals besichtigen konnten, fanden durchweg anerkennende und lobende Worte für unsere Arbeit.

 

12. Oktober 2014

Führungen für Rotary-Club Bruchsal-Schönborn mit Schweizer Freunden

Im Rahmen ihres alljährlichen Freundschaftstreffens weilte der Rotary-Club Bruchsal-Schönborn am 12.10.2014 in Sulzfeld.

Auf Grund einer Anfrage und Vermittlung durch die Gemeindeverwaltung, konnten wir um 11:00 Uhr ca. 65 Personen des Rotary-Clubs, zusammen mit ihren Schweizer Freunden auf dem Rathausplatz begrüßen. Dort wurden die Besucher in 3 Gruppen aufgeteilt, so dass in einem rollierenden System - je nach Interessenlage - jeder eine Ortsführung (Franz Kowarsch), eine Führung im Heimatmuseum (Hans Lill) oder eine Führung in der Evangelischen Kirche (Kurt Moser) erfahren konnte.

Pünktlich um 13:00 Uhr konnten wir die Besucher auf dem Rathausplatz wieder in Richtung Ravensburg - wo die Gruppe ihren Mittagstisch gebucht hatte - verabschieden, nicht ohne zuvor allgemein lobende und anerkennende Worte für die kompetent abgewickelten Führungen entgegen zu nehmen.

Auch gegenüber der Gemeindeverwaltung hat sich der Organisator des Rotary-Clubs per E-Mail nachträglich lobend geäußert.

Originalzitat:

"Guten Tag, Herr Pfettscher. Das Treffen mit den 3 Herren und die Führungen haben prima geklappt und Spaß gemacht. Insbesondere das Heimatmuseum hat sehr gut gefallen und regt zum Wiederkommen an".