"Sulzfeld im Rückspiegel" - gut besuchte, interessante Buchpräsentation im Bürgerhaus

Wie bereits angekündigt wurde am Kerwe-Sonntag 23.09.2012 das Erstlingswerk unseres Mitglieds Rolf Diefenbacher der Öffentlichkeit vorgestellt. "Sulzfeld im Rückspiegel, Anekdoten und Vergessenes in Wort und Bild“ hat der Autor das Buch betitelt, zu dessen Präsentation Dr. Jürgen Mohr - der 2. Vorstand des TV Sulzfeld und in dieser Eigenschaft zuständig für die Belange der Natur- und Heimatfreunde im TV Sulzfeld 1902 e. V. - in den Räumen des Heimatmuseums im Bürgerhaus zahlreiche Gäste und interessierte Besucher begrüßen konnte.

Dr. Jürgen Mohr, der 2. Vorstand des TV Sulzfeld begrüßte die Anwesenden

Dabei gingen seine besonderen Willkommensgrüße unter anderem an Bürgermeisterin Sarina Pfründer, Herrn Bernd Röcker als Vertreter des Heimatvereins Kraichgau und der Kraichgaubibliothek, den 1. Vorstand des TV Sulzfeld Herrn Jürgen Widmann sowie an Frau Doris Meergraf als Vertreterin von Herrn Markus Thomas vom Regierungspräsidium Karlsruhe. Letztgenannter, der Geschäftsführer des Vereins „Arbeitskreis Heimatpflege Regierungsbezirk Karlsruhe e. V.“, dessen Geschäftsstelle beim Regierungspräsidium angegliedert ist, konnte wegen Terminüberschneidungen leider nicht persönlich an der Präsentation teilnehmen, übermittelte aber in einem Schreiben herzliche Grußworte.

Darin heißt es unter Anderem:

„Mit großem Interesse nehmen wir das beachtliche, ehrenamtliche Engagement von Herrn Diefenbacher speziell, aber auch des gesamten TV Sulzfeld zur Kenntnis. Die Natur und Heimatfreunde des TV Sulzfeld zählen schon seit vielen Jahren zu einem ganz besonderen Aktivposten der Heimatpflege im Kraichgau.“

Nach der Begrüßung von Dr. Jürgen Mohr betrat Bürgermeisterin Pfründer das Rednerpult, um ihrerseits in entsprechenden Grußworten alle Anwesenden im Namen der Gemeinde willkommen zu heißen. Dabei richtete sie sich auch an den natürlich ebenfalls anwesenden Autor des Buches, und sprach ihm herzlichen Dank aus für die Arbeit und Mühe die er auf sich genommen hatte, um mit der Verfassung seines Buches ein Stück Heimatgeschichte aus Sulzfeld der Nachwelt zu erhalten.

Bürgermeisterin Sarina Pfründer bei der Buchpräsentation

Schließlich trat als letzter Redner der Autor Rolf Diefenbacher selbst ans Rednerpult, um kurz über die Beweggründe und Intention die ihn zur Erstellung dieses Buches veranlassten zu referieren. Dabei wurde deutlich, dass sich die Recherchen hierzu über einen Zeitraum von nahezu 10 Jahren erstreckten und am Anfang keineswegs der Gedanke die Ergebnisse dieser Arbeit als Buch zu veröffentlichen im Vordergrund stand. Abschließend war es Rolf Diefenbacher nochmals ein Bedürfnis an alle die ihn bei der Erstellung seines Erstlingswerkes unterstützt und immer wieder motiviert haben seinen ganz besonderen Dank auszusprechen. In diesem Zusammenhang seien nochmals besonders zu erwähnen: Herr Dr. Heinrich Kowarsch für die Digitale Übertragung und das Layout, Herr Franz Kowarsch für das Lektorat, die Gemeindeverwaltung Sulzfeld für die Unterstützung bei den Recherchen im Gemeindearchiv sowie alle Verantwortlichen im TV Sulzfeld für ihre Bereitschaft, das Ergebnis der Arbeit als Sonderveröffentlichung im Eigenverlag zu publizieren.

Der Autor Rolf Diefenbacher bedankte sich

Nach diesem offiziellen Teil der Veranstaltung, gab es ausreichend Gelegenheit zu Gesprächen mit dem Autor und die Möglichkeit das Buch – quasi druckfrisch und auf Wunsch vom Autor handsigniert – käuflich zu erwerben.

Bürgermeisterin Sarina Pfründer und der Autor Rolf DiefenbacherGelegenheit für weitere Gespräche mit dem Autor Rolf Diefenbacher...

Für Alle die an der Veranstaltung aus welchen Gründen auch immer nicht teilnehmen konnten oder das Buch auch auf der Kerwe bisher nicht kaufen konnten, die gute Nachricht zum Schluss. Das Buch kann weiterhin zum Preis von 10 Euro käuflich erworben werden bei:

  • Rolf Diefenbacher, Gartenstraße 27
  • Franz Kowarsch, Hintere Straße
  • Oder auf dem Rathaus, Zimmer 25