Junges TV Leichtathletik-Team überzeugt im heimischen Stadion

Nach zweijähriger „Corona-Pause“ fanden Anfang Mai 2022 in Sulzfeld wieder traditionell die Gau-Mehrkampfmeisterschaften des Elsenz-Turngau statt, jetzt unter der neuen Bezeichnung „Turngau-Pokal-Mehrkampfmeisterschaften und Schülerbestenkämpfe“.

Viele junge Leichtathleten des TV Sulzfeld absolvierten ihren ersten Wettkampf

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind allerdings im Leichtathletik-Sportkreis immer noch deutlich an den geringeren Teilnehmerzahlen zu sehen. Am Start waren fast  nur Teilnehmer des TV Sulzfeld und TV Eppingen, so dass sich hier spannende Vereinsduelle entwickelten. Ein "fast erneuertes“ Leichtathletikteam des TV Sulzfeld, mit 21 Wettkämpfern aber immer noch nicht komplett, präsentierte sich konkurrenzfähig und überzeugte mit vielfachen Erfolgen vor allem in den jungen Schülerklassen.

Durch die erstmalige Startmöglichkeit der 8/9-Jährigen konnte so auch eine Gruppe aus der Kinder-Leichtathletik am Wettkampf teilnehmen. Für alle war ein Drei- oder Vierkampf angeboten, bestehend aus Sprint (50m, 75m oder 100m, je nach Altersklasse), Weitsprung und Ballwurf/Kugelstoß, ergänzt mit Schleuderballwerfen beim Vierkampf oder gar noch 1000m-Lauf beim Fünfkampf. Beim Turnerbund sind allerdings immer zwei Jahrgänge zusammengefasst in einer Startklasse.

Nefeli, Aylin, Yana und Jule bei ihrem gelungenen ersten Wettkampfstart
So mischten unsere jüngsten Schülerinnen bei den  8/9-Jährigen Mädels kräftig mit und mit Maria Ramich und Charlotta Mitschele standen zwei TV-Sportlerinnen auf dem Siegerpodest.

Maria und Charlotta auf dem Podest

 

Leo bei seinem ersten Wettkampf

Bei den jüngsten Buben war mit Leo Baidykov auch ein ukrainischer Sportler im Trikot des TV Sulzfeld am Start, der regelmäßig im Kinderleichtathletik-Training zu finden ist und im Dreikampf Platz 5 belegte.

 

Max Ege mit verbesserter Wurfleistung

Max Ege siegte bei den 10/11-jährigen Jungs erneut im Dreikampf, was auch Emma Maier in der Klasse W10/11 eindrucksvoll gelang, vor ihrer Vereinskameradin Lydia Hilpp.  

 

Judith, Hannah und Paulina beim Start über 100m

Im Vierkampf der W12/13 dominierte erneut Emmely Knoll, während im Vierkampf der W14/15 unsere Mädels Judith (3.), Hannah (1.) und Paulina (2.) vor den Mädels aus Eschelbronn  auf dem Siegerpodest standen.

Schwache Leistungen im Weitsprung und Schleuderballwerfen kosteten Finley Mitschele (M12/13) im Fünfkampf den Sieg. Wegen Rückenschmerzen verzichtete Yana Marzluf (W16/17) im Fünfkampf auf den abschließenden 1000m Lauf, hatte allerdings zuvor erneut eine starke 100m-Sprintzeit unter 14 sec auf die Bahn gezaubert.

Emmely gewinnt das Schleuderballwerfen der 12-Jährigen
In der Einzeldisziplin Schleuderballwerfen konnte Emmely Knoll den einzigen Sieg unserer Teilnehmerinnen verbuchen, während Isabelle Freischlag, unsere Trainerin bei der Kinderleichtathletik, im Steinstoßen in der Klasse W30 mit dem 5kg Stein mit 7,58m gewinnen konnte.