Silas Lindenau verteidigt erneut den Sinsheim-Cup

Das zweite Abendsportfest des TV Sinsheim bildete den Abschluss des diesjährigen Sinsheim-Cups. Erstmals nahmen auch wieder Nachwuchsathleten der neu formierten D-Schülertruppe des TV Sulzfeld teil und konnten auf Anhieb beachtliche Erfolge erzielen.

Drei Tagessiege und ein Pokalgewinn lautete die Erfolgsbilanz der Sulzfelder

So absolvierte Fallon Dobler in der Altersklasse W 8 einen tadellosen Dreikampf, bei dem vor allem die Weitsprungleistung (2,78 m) hervorstach, und gewann am Ende mit 666 Punkten deutlich.

Finley Mitschele schaffte ebenfalls den Sprung auf das Siegerpodest und erreichte in der Klasse M 8 den Silberrang.

Im selben Dreikampf kamen Felix Dinkel und Joel Hauser mit den Plätzen sechs und sieben immerhin noch unter die besten Zehn.

In der Altersklasse M 13 bot sich für Silas Lindenau die große Gelegenheit, nach den Jahren 2015 und 2016 nun zum dritten Mal in Folge den Pokal zu gewinnen, nachdem er in den ersten beiden Wettkämpfen der diesjährigen Cup-Serie schon einen beruhigenden Punktevorsprung herausgearbeitet hatte. Entsprechend hoch motiviert ging er zu Werke und gewann sowohl den Hochsprung (1,42 m) als auch das Kugelstoßen (9,42 m) mit jeweils persönlichen Bestleistungen. So durfte er erneut aus den Händen des Sinsheimer Abteilungsleiters Hubert Mickel den begehrten Pokal entgegennehmen.