Sulzfelder B-Schülerinnenmannschaft gewinnt Kreisentscheid

Mit zwei Teams beteiligte sich der TV Sulzfeld am Qualifikationswettkampf zu den Badischen Schülermannschaftsmeisterschaften auf Kreisebene, der im Sinsheimer Helmut-Gmelin-Stadion ausgetragen wurde.

Gold und Silber gab es für die beiden Sulzfelder Teams beim DSMM-Kreisentscheid

Die B-Schülerinnen Jule Achauer, Rosalie Hoffmann, Zoe Kourtidis und Yana Marzluf trafen dabei auf die Startgemeinschaft Kraichgau mit Athletinnen aus Meckesheim, Eschelbronn und Kirchardt.

Bereits in der ersten Disziplin 75m-Lauf konnten Yana Marzluf (11,16 sec) und Rosalie Hoffmann (12,22 sec) neue persönliche Bestzeiten aufstellen und den TV Sulzfeld in Führung bringen. Beim Ballwurf erzielte Jule Achauer mit 29,5 m die größte Weite, während Zoe Kourtidis als einzige Weitspringerin (4,04 m) die 4m-Marke übertraf.

Auch die 4x75m-Staffel war in 45,36 sec nicht zu schlagen und nahm ihren Konkurrentinnen mehr als zwei Sekunden ab.

Am Ende stand ein klarer Sieg zu Buche und es bleibt abzuwarten, ob die 3122 Punkte zur Qualifikation für das Finale der sechs besten Mannschaften in Baden ausreichen.

 

Wesentlich geringere Chancen auf dieses Ziel besitzen die Sulzfelder C-Schülerinnen Lea Gremmelmaier, Judith Heitlinger, Paulina Hilpp, Hannah Reitermann und Lea Seltsam, die dem TV Eppingen den Vortritt lassen mussten und Platz zwei belegten.

Während man im 50m-Sprint durch Laufbestzeit von Paulina Hilpp (8,57 sec) und Rang vier von Lea Seltsam (8,81 sec) dem Gegner noch Paroli bieten konnte, fehlten beim Weitsprung trotz persönlicher Bestleistungen von Hannah Reitermann (3,45 m) und Judith Heitlinger (3,36 m) doch einige Zentimeter.

Der Einbruch kam allerdings beim Ballwurf, wo lediglich Lea Gremmelmaier (18,0 m) einigermaßen punkten konnte, und setzte sich bei der 4x50m-Staffel durch einen verpatzten Wechsel fort, so dass man fast eine Sekunde hinter den Trainingszeiten zurückblieb.