Sulzfelder Mehrkämpfer mit zahlreichen Bestleistungen

Bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen um die 30° C fanden im Sulzfelder Eugen-Götter-Stadion die Leichtathletik-Mehrkampfmeisterschaften des Elsenz-Turngaus statt. Der gastgebende TV Sulzfeld konnte mit 27 Teilnehmern eine starke Mannschaft ins Rennen schicken, die allerdings auf nicht minder starke Konkurrenz aus den umliegenden Gauvereinen traf.

Die Sulzfelder Leichtathleten im heimischen Eugen-Götter-Stadion

So konnten die Hausherren zwar sechzehn Podestplätze ergattern, aber die sechs Meistertitel gingen zum überwiegenden Teil an die Senioren Uwe Gleis, Markus Dinkel und Rolf Krüger in deren Spezialdisziplinen Schleuderballwurf und Steinstoßen.

Bei den Schülern und Jugendlichen fehlte trotz zahlreicher Einzelbestleistungen in der Mehrkampfendabrechnung oft das ein oder andere Zehntel für den Sieg. Der 11-jährige Sam Dinkel etwa sprang im Weitsprung (4,05 m) erstmals über die 4m-Marke, wurde aber im Dreikampf knapp Zweiter.

Sam Dinkel übersprang erstmals die 4m-Marke

Auch Karl Krebs beendete seinen Fünfkampf mit einem glänzenden 1000m-Lauf (3:36,20 min) und Platz zwei. Als einziger Schüler im TV-Team holte er im Schleuderball-Einzelwettbewerb der Klasse M 12/13 mit 29,10 m eine Goldmedaille.

Silber und Bronze hieß es für den 14-jährigen Aron App im Vierkampf und Schleuderballwerfen.

Tolle Wurfleistungen zeigte die 12-jährige Rosalie Hoffmann mit 5,50 m im Kugelstoßen und 26,54 m im Schleuderballwerfen und wurde in ihrem Vierkampf mit Silber belohnt.

Vizemeistertitel erkämpften sich außerdem Anne Dinkel im Schleuderballwerfen der Klasse W 12/13 und Alan Schramowski im Dreikampf der Klasse M 8/9. Hier war der TV Sulzfeld am stärksten vertreten, denn mit Finley Mitschele (Rang 3), Felix Dinkel (Rang 4) und Joel Hauser (Rang 6) gingen drei weitere Spitzenplätze an den Gastgeber.

Zwei Bronzemedaillen durch Fallon Dobler im Dreikampf der Klasse W 8/9 und Riza Yavuzer im Fünfkampf M 12/13 rundeten schließlich das gute Sulzfelder Gesamtergebnis ab.

Gut präparierte Wettkampfstätten bei strahlendem Sonnenschein in Sulzfeld

Hautnah konnten die Betreuer und Eltern ihre Kids bei den Wettkämpfen beobachten und betreuen.

Das Küchenteam war auf den Ansturm der Wettkämpfer und Besucher bestens vorbereitet und konnte das Kuchen- und Verpflegungsangebot restlos an die Konsumenten bringen.