Sulzfelder Mehrkämpfer zahlreich auf dem Siegerpodest

Tolle Wettkampfbedingungen aber leider eine schwache Beteiligung gab es beim Ersatztermin der Mehrkampfmeisterschaften des Elsenz-Turngaus im Sulzfelder Eugen-Götter-Stadion. Während die Veranstaltung im Mai wegen arktischer Temperaturen und Dauerregens abgesagt werden musste, zeigte sich das Wetter am vergangenen Wochenende von seiner schönsten Seite. Auch der gastgebende TV Sulzfeld konnte nur ein Rumpfteam aufbieten, das sich aber achtbar in Szene setzte.

Das Sulzfelder Mehrkampfteam nutzte gekonnt seinen Heimvorteil

Im Fünfkampf der männlichen Jugend A präsentierte sich Björn Riedel nach zweijähriger Wettkampfpause groß in Form und erzielte in allen fünf Disziplinen neue persönliche Bestleistungen, so dass er am Ende ungefährdet gewann.

Björn Riedel stellte mehrere Bestleistungen auf

Äußerst knapp mit nur 0,15 Punkten Vorsprung rettete dagegen der 12-jährige Julian Scheerer den Sieg im Fünfkampf ins Ziel, obwohl er nach 75m-Sprint und Weitsprung noch haushoch geführt hatte.

Im Dreikampf der Klasse M 10/11 ist Finley Mitschele schon über die gesamte Saison hinweg das Maß aller Dinge. Mit 8,71 sec über 50m, 3,76 m im Weitsprung und 30,5 m im Ballwurf ließ er der Konkurrenz keine Chance und ist auch heißer Anwärter auf den Kreispokalsieg in einer Woche.

Von den Sulzfelder Mädchen lieferte die 13-jährige Yana Marzluf die stärkste Leistung. In ihrem Vierkampf dominierte sie den 75m-Sprint (11,17 sec), den Weitsprung (4,14 m) und das Kugelstoßen (5,83 m) und gewann deutlich vor ihrer Vereinskameradin Rosalie Hoffmann. Diese ergatterte in der Schleuderball-Einzelwertung mit persönlicher Bestleistung von 28,89 m eine weitere Silbermedaille.

Den siebten Podestplatz für die Gastgeber sicherte sich schließlich mit Fine Radon die jüngste Sulzfelder Athletin an diesem Tag. Sie erreichte als 8-Jährige im Dreikampf der Klasse W 8/9 den Bronzerang.

Fine lieferte einen prima Wettkampf ab!