Sulzfelder Werfer trotzten dem Wetter

Der traditionsreiche Werfertag des TV Eschelbronn bildete auch in diesem Jahr für drei Sulzfelder Leichtathleten den Start in die Freiluftsaison. Doch angesichts der miserablen Wetterverhältnisse mit ständig einsetzenden Regenschauern wünschte sich so mancher Teilnehmer insgeheim die warme und trockene Halle zurück. Nichtsdestotrotz wartete das Sulzfelder Trio mit mehreren Bestleistungen auf, was unter den gegebenen Umständen nicht hoch genug zu bewerten ist.

Allen voran der dreizehnjährige Moritz Schwarz, der sich im Diskuswerfen um fünf Meter steigern konnte und mit 24,08 m souverän gewann. Im Kugelstoßen verpasste er als Zweiter (7,98 m) haarscharf die 8m-Marke.


Ausschließlich Podestplätze gab es für Uwe Gleis, Franziska und Moritz Schwarz (v.l.n.r.) beim Eschelbronner Werfertag.

Seine Schwester Franziska Schwarz erzielte im Diskuswerfen der weiblichen Jugend B mit 31,64 m ebenfalls eine tolle Bestmarke, musste sich aber einer Konkurrentin um winzige sechs Zentimeter geschlagen geben. Platz zwei hieß es für sie auch im Kugelstoßen, wobei ihre 9,66 m sicherlich von den bereits geschilderten Rahmenbedingungen negativ beeinflusst waren.

Zwei dritte Plätze gab es für Uwe Gleis in der Männerklasse, jedoch sind seine 10,60 m im Kugelstoßen und 27,54 m mit dem Diskus im Laufe der Saison bestimmt noch steigerungsfähig.