TV Sulzfeld-Nachwuchs überrascht bei Bahneröffnung

Bei den Bahneröffnungswettkämpfen im Bad Rappenauer Waldstadion nutzten die Leichtathleten die guten Witterungsbedingungen und glänzten zum Teil mit hervorragenden Leistungen.

Gelungener Saisonauftakt für die Leichtathleten des TV Sulzfeld

Auf Sulzfelder Seite konnten unsere drei Jüngsten (Felix Dinkel, Alan Schramowski und Joel Hauser, verstärkt mit Teilnehmern anderer Vereine) bei den 8/9-Jährigen im Mannschaftskampf der Kinderleichtathletik (30m, Weitsprung und Drehwurf) einen guten 3. Platz belegen.

Das Sulzfelder Kinderleichtathletik-Team U12, ergänzt mit 2 anderen Teilnehmern

Die 10/11-Jährigen mit Hannah Reitermann, Yana Marzluf, der sehr starken Zoe Kourtidis, Julian Scheerer und Sam Dinkel, ließen in einem überlegen geführten Dreikampf den mitstreitenden Mannschaften nicht den Hauch einer Chance.

In den dünn besetzten Jugendklassen sind von unseren nur drei Teilnehmern die Siegesweiten im Kugelstoßen von Björn Riedel (U18) mit 8,99m und die 9,05m von Colette Kull (U18) zu erwähnen.

Eine Klasse für sich war einmal mehr der 13-jährige Silas Lindenau bei den gleichzeitig ausgetragenen Kreismeisterschaften im Blockwettkampf. Mit gleich vier neuen Bestleistungen in seinem Blockwettkampf „Wurf“ (60m Hürden, 75m, Weit, Kugel, Diskus)  erzielte er unerwartete 2037 Punkte und qualifizierte sich für die Badischen Meisterschaften (1700P.) als sechs-Bester Teilnehmer.  Mit seinen  knapp 28m im Diskuswerfen katapultierte er sich dabei auf den derzeitigen Platz 2 in Baden in seiner Altersklasse M13.

Jule Achauer gewann im Blockwettkampf „Lauf“ W12, konnte sich aber trotz persönl. Bestzeit im 60m Hürdenlauf nicht für die „Badischen“ qualifizieren