Tobias Brömel bei Regio-Mehrkampfmeisterschaften mit Silber dekoriert

Nachdem er im Leichtathletikkreis Sinsheim als Kreismeister und Pokalsieger schon mehrfach auf sich aufmerksam gemacht hatte, sorgte Tobias Brömel vom TV Sulzfeld jetzt auch außerhalb der Kreisgrenzen für positive Schlagzeilen. Bei den Regio-Mehrkampfmeisterschaften der Schüler in Flein behauptete sich der Neunjährige gegen starke württembergische Konkurrenz und holte im Dreikampf die Silbermedaille. Während er im 50m-Sprint (8,52 sec) und Weitsprung (3,66 m) nicht ganz seine Möglichkeiten ausschöpfte, ließ er es im Ballwurf so richtig krachen und sicherte sich mit neuer Bestweite (33,50 m) noch die Vizemeisterschaft.

Tobias Brömel beim Ballwerfen

Sein 11-jähriger Vereinskamerad Jannik Friederich hatte im Dreikampf ebenfalls das Siegerpodest im Visier. Mit 8,55 sec über 50m setzte er gleich eine neue persönliche Bestmarke und wahrte im folgenden Weitsprung (3,78 m) seine Ambitionen. Doch ausgerechnet in seiner Paradedisziplin Ballwurf blieb er erstmals in dieser Saison unter vierzig Metern (38,50 m), so dass ihm am Ende winzige zehn Pünktchen zur Medaille fehlten. Trotzdem schaffte er einen neuen Dreikampfrekord (969 Punkte) und belegte damit den ausgezeichneten fünften Platz.