Corona-Pandemie Sportbetrieb in der Halle

Die neue Coronaverordnung der Landesregierung vom 26.05.2020 erlaubt ab 02.06.2020 eine Sportausübung auch in den Sporthallen unter Auflagen. Diese Auflagen wurden in ein Schutzkonzept überführt, so dass auch im Turnverein sowohl im Sparkassen-Sportpark als auch in der Ravenburghalle die gewohnten Übungsstunden wieder aufgenommen werden können. Ausgenommen davon sind das Seniorenturnen im Bürgerhaus, die Übungsstunden im Kinder- und Geräteturnen sowie die Aktivitäten im Handball für Kinder jünger als C-Jugend. Auch Nordic Walking als Turnvereinsgruppe kann im Moment noch nicht durchgeführt werden.

Das Schutzkonzept liegt den Abteilungsleitern und Abteilungsleiterinnen vor. Diese entscheiden auch endgültig ob sie den Übungsbetrieb für ihre Gruppe aufnehmen wollen. Wenden sie sich deshalb diesbezüglich an diese. Sie werden ihnen das Schutzkonzept erläutern, so dass sie für sich das Risiko an einer Teilnahme am Übungsbetrieb abschätzen können.

Auch der Kraft-/Fitnessraum kann eingeschränkt genutzt werden. Hier ist es notwendig sich vor der ersten Nutzung mit Rolf Krüger oder Jürgen Mohr in Verbindung zu setzen, um sich in die Nutzungsregeln einweisen zu lassen.

Der Vorstand appelliert an die Vernunft der Trainierenden und erwartet dass die Verhaltensregeln unbedingt eingehalten werden. Eine Missachtung kann nicht nur verheerende Auswirkungen auf die Gesundheit der Mittrainierenden haben sondern auch nicht unerhebliche Kosten für den Verein und den Einzelnen nach sich ziehen.